Gewaltprävention und Traumabewältigung in der Jugendhilfe.

10. Jugendhilfe-Fachtagung vom 13. - 14. Juni 2024

10. Jugendhilfe-Fachtagung in Neckargemünd, 13. - 14. Juni 2024Gewaltprävention und Traumabewältigung in der Jugendhilfe.

Gewalterlebnisse führen zu Traumatisierung, die dann oftmals selbst wieder Gewalt nach sich zieht. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Thematik vor allem mit Blick auf junge gewalttätige Menschen, sowie ihre ebenfalls jugendlichen Opfer, die dieser Gewalt ausgesetzt sind. 

Junge, delinquente Erwachsene erfahren Macht und Wirksamkeit, indem sie Grenzen überschreiten, Widerstände ignorieren und ihr Gegenüber bewusst verletzen.
Doch was bedeutet diese Gewalt auf der Seite der Opfer? Wie erleben und verarbeiten sie diese Erlebnisse? Die Erfahrung zeigt, dass nur ein geringer Anteil an Betroffenen nach einem Übergriff direkt Hilfe sucht oder unmittelbar eine Anzeige erstattet. Dabei haben die Opfer Anspruch auf Unterstützungsangebote wie beispielsweise die Gewaltschutzambulanz. Wie aber sehen hier die rechtlichen Grundlagen aus?

Unsere Keynote-Speaker führen mit ihren Vorträgen anschaulich in die Thematik ein. Prof. Dr. Kathin Yen nimmt in ihrem Beitrag die Perspektive „des jugendlichen Opfers aus Sicht der Gerichtsmedizin“ ein. Dr. Sabrina Hoops stellt sich der Frage „Delinquenz im Kindes- und Jugendalter – Was tun?“.

Von welchem Ausmaß sprechen wir bei Jugenddelinquenz, welche Zusammenhänge sind erkennbar und wo kann Prävention wirksam greifen? Diesen Fragen werden wir gemeinsam mit Ihnen in interaktiven Workshops und Foren auf den  Grund gehen.

Unser Programm

Das erwartet Sie bei uns am Donnerstag, 13. Juni 2024.

 

Programm

09:00Check-in
09:30

Begrüßung | Sascha Lohwaßer, Geschäftsführer, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd

Begrüßung | Bürgermeister, Stadt Neckargemünd

09:45Einführung ins Thema | Sonia Stamerra, Leiterin Sozialpädagogik/Lernort Wohnen/Jugendhilfe
10:00

Keynote

Das jugendliche Opfer aus Sicht der Gerichtsmedizin.
Frau Prof. Dr. med. univ. Kathin Yen | Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin


Delinquenz im Kinder- & Jugendalter - Was tun?
Dr. Sabrina Hoops | Deutsches Jugendinstitut e.V

12:00 Mittagspause
13:00Forenbeiträge (siehe "Unser Forenangebot")
17:00Start Abendprogramm 

Unser Forenangebot

 Forum 1Forum 2Forum 3
13:00-14:00

Haltung und Handlung im Vorgehen mit dem Konzept "neue Autorität".

Heidi Kaufmann, 
Kommunikation und Entwicklung in Kitas, Schulen und Familien

Psychologische Korrelate und Auswirkungen von Traumatisierungen in Kindheit und Adoleszenz

Patrick Burkard, Leiter Medizin/Therapie/Psychologie-Psychiatrie 
SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd

Vorstellung des Vereins Kommunale Kriminalprävention

Geschäftsführerin und Kriminalhauptkommissarin, Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V.

14:15-15:15

Gewalt und Gewaltschutz von Seiten der Polizei

Ulrike Haaf, Polizeihauptkommissarin, Polizeipräsidium Mannheim Polizeirevier

 

Ängste, Vertrauen und Bindungen – Traumafolgestörungen und traumapädagogische Lösung

Robert Wittkowski, Teamleitung Jugendhilfe, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd

Selbstverletzendes Verhalten

N.N.

 

Das erwartet Sie bei uns am Freitag, 14. Juni 2024

Programm

10:00

Podiumsdiskussion: „Gewalt und ihre Folgen, was tun?“

Moderation: Sonia Stamerra, Leiterin Sozialpädagogik/Wohnen/Jugendhilfe, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd

 

Frau Prof. Dr. med. univ. Kathin Yen, Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin

Tanja Kramper, Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V.

Dr. Jürgen Strohmaier, Kommunalverband für Jugend und Soziales

Rainer Frisch, Gesellschaft für Konfliktmanagement

Patrick Burkard, Leiter Medizin/Therapie/Psychologie-Psychiatrie, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd

 

11:45Schlusswort und Resümee
Sonia Stamerra, Leiterin Sozialpädagogik/Wohnen/Jugendhilfe, SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd
12:00Führung durch das SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd
13:00Ende der Tagung

Anmeldung, Gebühren und Veranstaltungsort

 Anmeldung und Gebühren

Die Tagungsgebühr beträgt 149 EUR / 129 EUR ermäßigt (Schüler:innen & Student:innen und gegen Vorlage eines Schwerbehindertenausweises). Darin enthalten sind Tagungsunterlagen, Pausengetränke, Mittagessen sowie die Abendveranstaltung.
Eine Rechnung erhalten Sie im Nachgang an die Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl der Fachtagung ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Anmeldung und Gebühren

Die Anmeldung muss bis spätestens 31. Mai 2024 eingegangen sein.
– E-Mail-Anmeldung bitte an eventmanagement.bbwn@srh.de

Veranstaltungsort

Die Fachtagung findet in der Aula des SRH Berufsbildungswerks Neckargemünd, Im Spitzerfeld 25, 69151 Neckargemünd, statt.

Ihre Anmeldung

Angebote

Persönliche Angaben

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung der eingegebenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Beantwortung meiner Anfrage einverstanden. Meine Einwilligung in die Verarbeitung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen durch eine formlose Nachricht an info.bbwn@srh.de. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzhinweise